Cookies

Cookie-Nutzung

CBD bei MS / Multipler Sklerose: Linderung bei der unheilbaren Krankheit durch CBD?

Als Multiple Sklerose bezeichnet man eine Autoimmunkrankheit, die zu Entz√ľndungen der Nervenfasern und zu einer gest√∂rten Reiz√ľbertragung der Nerven f√ľhrt. Sie wird begleitet von zahlreichen Symptomen aus dem physischen, wie auch aus dem psychischen Bereich, die f√ľr den Betroffenen sehr belastend sind. Aus Erfahrungsberichten geht hervor, dass CBD eine Vielzahl der Symptome lindern und so das Leben wieder lebenswerter machen kann.
Besonderheiten
  • Die vielf√§ltigen Symptome von Multipler Sklerose
  • entz√ľndungshemmend
  • entkrampft bei Spastiken
  • Sativex vs. CBD-√Ėl
Das Wichtigste zusammengefasst
  • MS ist eine Krankheit, welche die Lebensqualit√§t stark einschr√§nkt. Aber CBD kann helfen.
  • CBD kann MS nicht heilen, aber eine Vielzahl der Symptome deutlich lindern
  • Viele Erfahrungsberichte dokumentieren die Wirkung von CBD-√Ėl

Was ist die Multiple Sklerose (MS)?

Bei der multiplen Sklerose handelt es sich um eine schwerwiegende Autoimmunerkrankung. Es sind weltweit ca. 2,5 Millionen Menschen von ihr betroffen, was einer Wahrscheinlichkeit von 0,1 bis 0,2 Prozent entspricht, an ihr zu erkranken. Diagnostiziert wird die Krankheit bei Menschen meist zwischen dem 20 und 40 Lebensjahr, wobei es vorwiegend Frauen betrifft. Bis heute hat die Forschung noch kein Gegenmittel gefunden. somit gilt die MS weiterhin als unheilbar. Ziel jeder medizinischen Bem√ľhung ist es damit die Lebensqualit√§t zu erhalten.

Man kennt die Ursachen zur Entstehung einer multiplen Sklerose noch nicht, vermutet aber, dass ihr Auftreten mit Umwelteinfl√ľssen, wie Rauchen, √úbergewicht oder einer genetischen Pr√§disposition zusammenh√§ngt. Allem Anschein nach ist MS nicht vererbbar.

Der Verlauf der Erkrankung kann sehr unterschiedlich sein. Bei nur 15% der Patienten schreitet die MS direkt fort. Vielmehr wird festgestellt, dass sich die Krankheit in kleinen Sch√ľben entwickelt.

Nachweis: 1)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28412918

Symptome bei Multipler Sklerose ‚Äď Kann CDB-√Ėl helfen?

Bei erkrankten Menschen treten eine Vielzahl von Symptomen auf, die sich im Verlauf der Krankheit ver√§ndern bzw. verschlimmern k√∂nnen. Zu Grunde liegt aber immer ein Entz√ľndungsgeschehen im K√∂rper des Betroffenen, was ein wesentlicher Ansatz f√ľr den wirkungsvollen Einsatz von CBD ist.

  • Das K√∂rpergef√ľhl ist beeintr√§chtigt
  • Das Sehverm√∂gen l√§sst nach
  • Es treten Schwindel, M√ľdigkeit, Gleichgewichtsst√∂rungen auf
  • Die Kraft der Muskeln schwindet (Muskelschw√§che)
  • Teilweise schmerzhafte L√§hmungen treten auf 2)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17257464
Symptome im weiteren Verlauf
  • Auftreten von Inkontinenz
  • Die Muskeln verkrampfen
  • Eine steigende Bewegungsunf√§higkeit setzt ein
  • Starke Schmerzen und Spastiken am ganzen K√∂rper treten auf
  • Betroffene haben Sprech- und H√∂rst√∂rungen
  • K√∂rper und Geist sind schnell ersch√∂pft und √ľberlastet (MS Fatigue)
  • Gest√∂rtes Hitzeempfinden (Uhthoff-Ph√§nomen)

Leider sind die Symptome der Multiplen Sklerose nicht nur k√∂rperlicher Natur. Da der Patient aufgrund seiner k√∂rperlichen Verfassung sehr belastet ist, stellen sich oft auch psychische Leiden, wie √Ąngste, Unsicherheiten oder Erkrankungen, wie Depressionen, ein.

Was passiert bei MS?

Wie erw√§hnt ist die Multiple Sklerose im Bereich der Autoimmunkrankheiten verortet. All diese Leiden haben gemeinsam, dass das Immunsystem k√∂rpereigene Stoffe und Gewebe nicht mehr als solche erkennt und beginnt sich gegen sie zur Wehr zu setzen, da es sie f√ľr Feinde des K√∂rpers h√§lt.

Das Immunsystem besitzt ein sehr bew√§hrtes Mittel, um gegen vermeintlich Fremdes vorzugehen: Die Entz√ľndung. Eine Entz√ľndung ist nicht per se die Krankheit, sondern eher die Reaktion des K√∂rpers, um beispielsweise mit Sch√§dlingen wie Viren, Bakterien oder auch nur einem Splitter fertigzuwerden.

Im Falle der MS entz√ľndet sich nun das Myelin. Myelin ist eine wichtige Schutzschicht rund um die Nervenfasern unseres K√∂rpers. Wird dieses Myelin angegriffen, dann st√∂rt dies daraufhin die wichtige Signal√ľbertragung der Nerven. Bevorzugte Orte hierf√ľr sind das Gehirn und das R√ľckenmark.

Beim weiteren Verlauf der Krankheit verh√§rten sich diese Stellen und f√ľhren zu Beschwerden. Diese Verh√§rtung wird auch Sklerosierung genannt und erkl√§rt, woher die Krankheit ihren Namen hat. Da bei einer MS das menschliche Nervensystem angegriffen wird, ist auch mehr als offensichtlich, warum sie sich in derart vielen Symptomen zeigen kann.

Anwendung und Vorteile von CBD bei Multiple Sklerose

Viele Anwender berichten davon, dass ihnen das √Ėl vor allem bei der Bew√§ltigung ihrer MS Fatigue geholfen hat, also dem begleitenden Ersch√∂pfungszustand. Hier ist die allgemeine Ansicht, dass die morgendliche Einnahme einiger Tropfen unter die Zunge helfen, die bekannten M√ľdigkeitserscheinungen nachhaltig einzud√§mmen. Aber auch bei einem akuten ‚ÄěFatigue-Anfall‚Äú soll CBD nahezu sofort wirken.

Andere Nutzer berichten, dass CBD das Uhthoff-Ph√§nomen f√ľr sie ertr√§glicher macht, sie also deutlich besser mit k√∂rperlicher Erw√§rmung umgehen k√∂nnen.

Nachweis: 3)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28412918

Ist die Anwendung von CBD bei MS problematisch?

Nein, die Anwendung von CBD bei Multipler Sklerose ist nicht problematisch. Allerdings sollten Betroffene, die von ihrem Arzt medikament√∂s eingestellt sind, nicht selbst√§ndig damit beginnen, verschriebene Medikamente wegzulassen oder zu ersetzen, weil Ihnen Cannabidiol (CBD) in gewissen Bereichen Linderung verschafft. Hier empfiehlt es sich immer den Arzt vorher zu Rate zu ziehen. Ebenso empfiehlt es sich bei der Diagnose MS den Einsatz von CBD-√Ėl vorher zu besprechen und auch ggf. Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten abzukl√§ren.

Dauer der Anwendung

Da es sich bei CBD um ein Nahrungserg√§nzungsmittel handelt, gibt es grunds√§tzlich keine Befristung bei der Einnahme. Wer allerdings unter regelrechten Panikattacken in Bezug auf seine Multiple Sklerose leidet, sollte dar√ľber nachdenken, es nur in Form einer Kur einzusetzen.

Aufgrund seiner F√§higkeit Entz√ľndungen zu bek√§mpfen, ist eine regelm√§√üige und dauerhafte Einnahme allerdings sehr sinnvoll.

Nebenwirkungen

Durch seine Eigenschaft als Wirkstoff aus der Natur, halten sich die Nebenwirkungen im Vergleich zu chemischen Medikamenten stark in Grenzen.

Einige Menschen berichten von aber von CBD-Nebenwirkungen wie:

  • Einfluss auf die Wirkung von Arzneimitteln
  • Trockenen Mund
  • Erh√∂hung des Tremors bei Parkinson
  • Niedriger Blutdruck
  • Benommenheit
  • Schl√§frigkeit
  • Einschlafprobleme
  • Appetitlosigkeit

Wer CBD trotz MS nicht nehmen sollte

Auch wenn das √Ėl rein pflanzlich ist, sollten unbedingt einige Einschr√§nkungen bedacht werden und im Zweifel mit dem Arzt besprochen werden.

Schwangere sind eine Personengruppe, die CBD nicht einsetzen sollte. Es steht im Verdacht, dass es Einfluss auf die Plazenta und die Enzyme der Plazenta nimmt.

Weiterhin sollten Menschen, die an einem Glaukom oder an einer Lebererkrankung 4)https://www.mdpi.com/1420-3049/24/9/1694 leiden, nicht ohne R√ľcksprache zu einem CBD haltigem Nahrungserg√§nzungsmittel greifen.

Da der Wirkstoff auch daf√ľr bekannt ist, in Wechselwirkung mit anderen Medikamenten zu treten, m√ľssen Verwender der folgenden Arzneien ebenfalls umsichtig sein:

  • Menschen, die S√§urehemmer, Gerinnungshemmer, Schmerzmittel (Ibuprofen, ASS oder Diclofenac), Neuroleptika oder andere Medikamente regelm√§√üig einnehmen.
  • Menschen, die an Krankheiten wie Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit, Herzrhythmusst√∂rungen, Allergien, erh√∂hten Cholesterinspiegel leiden. 5)https://www.springermedizin.de/pharmacokinetic-drug-interactions-with-tobacco-cannabinoids-and-/10045174

Wie schnell wirkt CBD bei MS-Schmerzen?

Die Frage, wie schnell das CBD bei Schmerzen wirkt, ist f√ľr viel MS-Betroffene sehr wichtig. Um sie beantworten zu k√∂nnen, ist es zwingend erforderlich zu wissen, auf welchem Wege das CBD-√Ėl vom K√∂rper aufgenommen wurde. Dampfer, also Menschen, die auf ein Vape-Produkt zur√ľckgreifen, sprechen von einer nahezu sofortigen Wirkung. Bei Konsumenten eines √Ėls bedarf es einiger Minuten, bis das es von der Mundschleimhaut aufgenommen und dem K√∂rper zur Verf√ľgung steht. Anwender von Kapseln m√ľssen einkalkulieren, dass die Kapsel zun√§chst durch den Verdauungstrakt wandert, bevor das CBD vom K√∂rper aufgenommen werden kann. Vor der Resorption steht auch noch die Aufl√∂sung des den Wirkstoff umh√ľllenden Mantels, was, je nach verwendetem Material, mehr oder weniger schnell von den Verdauungss√§ften geleistet wird.

Wirkunsgweise bei Multiple Sklerose (ZNS)

CBD wirkt im K√∂rper auf zwei wesentliche Arten. Es wirkt entz√ľndungshemmend und nimmt Einfluss auf das k√∂rpereigene Endocannabinoid-System. 6)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4789136/

Bei ersterem hemmt CBD-√Ėl grunds√§tzlich die Neigung des K√∂rpers sich zu entz√ľnden, denn die eingeschr√§nkte oder ver√§nderte Reizweiterleitung ist eine Konsequenz von Entz√ľndungen an den Nervenfasern. Auch wenn die Krankheit nicht komplett aufgehalten werden kann, so helfen die antientz√ľndlichen Eigenschaften dar√ľber hinaus auch, um die grunds√§tzliche Konstitution des K√∂rpers und damit sein Immunsystem zu st√§rken.

Bei letzterem, dem Endocannabinoid-System, handelt es sich um ein System, was f√ľr die Reizweiterleitung von Nervensignalen verantwortlich ist. Dies geschieht √ľber sogenannte Neurotransmitter (Botenstoffe), die sich an bestimmte Rezeptoren andocken, die sowohl im ge-samten zentralen als auch im peripheren Nervensystem zu finden sind. CBD ist in der Lage diese Rezeptoren zu aktivieren, stimulieren und so zu einem positiven Einfluss zu f√ľhren.

Entz√ľndungshemmend?

Eines der Hauptkriterien, warum CBD bei Multipler Sklerose erfolgreich eingesetzt werden kann, ist seine Eigenschaft Entz√ľndungen zu hemmen. Und Entz√ľndungen sind, angesto√üen von Autoimmunprozessen, der ma√ügeblich treibende Faktor beim zerst√∂rerischen Wirken dieser Krankheit.

Wie in vielen F√§llen, bei denen CBD erfolgreich eingesetzt wird, gibt es aber noch keine medizinischen Studien, die klar belegen, dass CBD MS-Sch√ľbe aufhalten kann. Hier muss dann nach dem Motto verfahren werden: ‚ÄěEs kann meine Beschwerden lindern und es hemmt Entz√ľndungen. MS basiert im Wesentlichen auf Entz√ľndungen. Einen Versuch ist es also wert.‚Äú

Erfahrungen

Gerade in Bezug auf unheilbare Krankheiten sind Betroffene besonders offen und darauf angewiesen, dass andere Menschen, die eine Alternative entdeckt haben, dar√ľber berichten. Da ist es erfreulich, dass in einem Forum der DMSG (Deutsche Gesellschaft Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.) (www.dmsg.de) sehr positiv vom Einsatz von CBD gesprochen wird.

Konkret berichtet auch die Userin ‚ÄěValendra‚Äú (www.aktiv-mit-ms.de) von ihren Erfahrungen mit Cannabis, das geholfen hat ‚Äě‚Ķbeim Gehen, Schreiben, weniger Ataxien, und Denken.‚Äú

Kann CBD die Lebensqualität bei MS erhöhen?

Diese Frage kann man guten Gewissens mit ‚ÄěJa‚Äú beantworten und w√ľrde im Internet eine Vielzahl von Erfahrungsberichten finden, die einem Recht geben. Wenngleich Multiple Sklerose als Krankheit nicht heilbar ist, wird sie begleitet von einer Vielzahl von Symptomen, die das Leben der Betroffenen stark einschr√§nken. Genau hier setzt CBD-√Ėl aber an, denn der darin enthaltene Stoff CBD entfaltet seine Wirkung vor allen bei der Linderung der begleitenden Nebenerkrankungen oder Beschwerden ‚Äď egal ob sie psychischer oder physischer Natur sind.

Bei welchen Symptomen hat CBD schon gewirkt?

CBD agiert im Körper beispielsweise
  • Angstmildernd 7)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5412699/
  • Grunds√§tzlich entspannend
  • Zutr√§glich auf das Schlafverhalten
  • Schmerzstillend 8)https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5549367/
  • Entz√ľndungshemmend
  • Krampfl√∂send
  • Ausgleichend beim Uhthoff-Ph√§nomen

Kann man MS mit CBD √Ėl heilen?

Diese oft gestellte Frage muss auch im Falle von CBD-√Ėl mit ‚Äěnein‚Äú beantwortet werden, da Multiple Sklerose nach aktueller Studienlage allgemein noch als unheilbar gilt.

Festhalten muss man aber auch, dass CBD im Bereich der auftretenden Symptome und Begleiterkrankungen, wie Depressionen, sehr bemerkenswerte Beiträge zur Linderung zu leisten scheint.

Korrekte Dosierung von CBD bei MS

Die richtige Dosierung von CBD-√Ėl zur Anwendung bei Multipler Sklerose zu finden, ist eine recht individuelle Angelegenheit. Gerade als ein nat√ľrlicher Stoff, ist CDB darauf angewiesen, bestm√∂glich vom K√∂rper aufgenommen zu werden. Das dies jeder K√∂rper unterschiedlich tut, kann auch keine grunds√§tzliche, allgemeing√ľltige Dosis empfohlen werden. Letztendlich h√§ngt viel vom jeweiligen Gewicht und Stoffwechsel des Einzelnen ab. Au√üerdem muss ber√ľcksichtigt werden, ob das CBD in Form von √Ėl, Vape-Produkten, Kapseln, Creme, Serum etc. aufgenommen wird.

Als Faustregel gilt
Mit niedrigen Dosen in niedriger Konzentration herantasten und erh√∂hen, bis die erw√ľnschte Wirkung eintritt.

Bei Multipler Sklerose k√∂nnte eine Anfangsdosis beispielsweise 2 x 4 Tropfen CBD-√Ėl pro Tag sublingual (unter die Zunge gegeben) sein.

Was ist besser: CBD √Ėl oder Sativex?

Grunds√§tzlich unterscheiden sich beide in zwei Punkten. Zum einen beinhaltet Sativex im Vergleich zum CBD-√Ėl THC und zum anderen ist es rezeptpflichtig und damit nicht frei verk√§uflich. Somit kann der CBD-Anwender sich sein √Ėl einfach im Internet bestellen und der Sativex-Nutzer muss den Gang zu seinem Arzt auf sich nehmen, um sich ein Rezept ausstellen zu lassen. Eine weitere H√ľrde ist zudem, dass es ein Arzt sein muss, der keine Ber√ľhrungs√§ngste mit dem Verschreiben von THC-haltigen Medikamenten hat.

Sativex ist ein Spray, was in die Mundh√∂hle gespr√ľht wird. Ihm wird eine gute Wirkung beim L√∂sen von Spastiken und bei der Beruhigung des zentralen Nervensystems attestiert.

Gleichzeitig weist es im Vergleich zum reinen CBD aber, aufgrund des THC-Gehalts, zusätzliche Nebenwirkungen wie Schläfrigkeit, Schwindel, Störungen von Aufmerksamkeit, Gedächtnis und Gleichgewicht, Übelkeit, Euphorie und Magen-Darm-Beschwerden auf.

Eine allgemeine Aussage, was besser ist, lässt sich nicht treffen, da es sich bei MS um eine Krankheit handelt, die sich im Einzelfall sehr individuell ausprägt.

Im Zweifel empfiehlt es sich immer den Dialog mit dem behandelnden Arzt zu suchen und sich zu beratschlagen.

Unterschied zwischen CBD √Ėl und klassischer Medikamenten-Therapie

Multiple Sklerose ist eine sehr schwere und belastende Krankheit. Daher auch an dieser Stelle der Hinweis: Es ist nicht bewiesen, dass Cannbidiol MS heilen kann, aber es gibt viele Erfahrungsberichte, die √ľber Linderungen der vielf√§ltigen Symptome erz√§hlen. Es ist also empfehlenswert, eine Ver√§nderung der eigenen Therapie immer mit dem behandelnden Arzt abzustimmen und nicht eigenm√§chtig zu handeln.

Die Schulmedizin sieht bei MS folgende Mittel zur Basistherapie vor:

  • Teriflunomid
  • Glatirameracetat
  • Fumars√§uredimethylester
  • Methylprednisolon (wird h√§ufig bei akuten Sch√ľben verabreicht)

Im Vergleich zu CBD-√Ėl, wo von vergleichbar geringen Nebenwirkungen gesprochen wird, k√∂nnen bei den o.g. genannten Medikamenten deutlichen andere und st√§rkere Nebenwirkungen, wie

  • Fieber
  • Sch√ľttelfrost
  • √úbelkeit und Erbrechen
  • Kopfschmerzen und Migr√§ne
  • Bluthochdruck
  • Angstgef√ľhle
  • Depressionen
  • krankhafte Verminderung der wei√üen Blutk√∂rperchen (Leukopenie)

auftreten.

Vape-Produkte und Tropfen

Es gibt verschiedene Darreichungsformen, damit CBD vom Köper aufgenommen wird. Sie alle unterscheiden sich grundsätzlich in zwei Kriterien: Wie schnell werden sie vom Körper resorbiert und wie lang hält die Wirkung des CBDs vor?

Au√üerdem muss jeder Anwender f√ľr sich beurteilen, wie er den Konsum von CBD-√Ėl am besten in seine Tagesroutine integrieren kann.

Auch der Einsatz sogenannter Vape-Produkte ist bei MS-Patienten denkbar. Hier gilt es aber zu bedenken, dass zus√§tzlich Aromen und andere Fremdstoffe mit aufgenommen werden. Ein Vorteil dieser Darreichungsform ist allerdings, dass das CBD dem Organismus sehr schnell zur Verf√ľgung steht. Allerdings l√§sst die Wirkung im Vergleich auch schneller nach.

Gut bew√§hrt hat sich die Methode das CBD-√Ėl unter die Zunge zu tr√§ufeln und es dort vor dem Schlucken ca. 1-2 Minuten wirken zu lassen. So kann das √Ėl von der Mundschleimhaut resorbiert werden. Eine M√∂glichkeit, welche die Wirkung des CBD l√§nger nachhalten l√§sst. Ein weiterer Pluspunkt ist, dass sich Tropfen sehr flexibel dosieren lassen.

CBD-√Ėl vs. Hanf√∂l

Diese beiden Sorten werden gern verwechselt. Doch handelt es sich bei CBD-√Ėl um ein Nahrungserg√§nzungsmittel, was einen hohen Anteil an CBD aufweist, weswegen es auch nur tr√∂pfchenweise verwendet wird. Hanf√∂l ist im Vergleich dazu um ein normales Lebensmittel. Ob man an das richtige Produkt geraten ist, l√§sst sich einfach mit einem Blick auf den Preis feststellen. Es ist deutlich teurer als Hanf√∂l. Das hei√üt aber nicht, dass es schlecht ist. Ganz im Gegenteil. Es enth√§lt viele der entz√ľndungshemmenden Omega3-Fetts√§uren und unterst√ľtzt CBD grunds√§tzlich in seiner Wirkung. Somit kann ein hochwertiges Hanf√∂l perfekt zur Unterst√ľtzung der Wirkung in den Speisenplan eingebaut werden.

Fazit

Leider ist im wahrsten Sinne des Wortes gegen die Multiple Sklerose kein Kraut gewachsen. Das hei√üt, sie ist Stand heute unheilbar. Besonders hart trifft es Erkrankte aber dadurch, dass sich MS durch eine Vielzahl von Symptomen √§u√üert, die f√ľr den Einzelnen teilweise erhebliche Einschnitte in die Lebensqualit√§t bedeuten. Gerade hier kann CBD einen wertvollen Beitrag leisten. Durch seine entspannende, krampfl√∂sende, angstnehmende, schmerzstillende und entz√ľndungshemmende Wirkung kann es einen wesentlichen Beitrag leisten, dass MS-Patienten am Leben teilnehmen k√∂nnen.

Einzelnachweise

1, 3 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/28412918
2 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17257464
4 https://www.mdpi.com/1420-3049/24/9/1694
5 https://www.springermedizin.de/pharmacokinetic-drug-interactions-with-tobacco-cannabinoids-and-/10045174
6 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4789136/
7 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5412699/
8 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5549367/

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nach oben